Deutsche Meisterschaft F1D, F1M, F1M-L, TH-30 zusammen mit der Hessischen Meisterschaft des Lillflygarn und des freien Wettbewerbs der Wurfgleiter

Am Freitag, den 30.Juni trafen sich die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften (3. Rang- listenwettbewerb) F1D, F1M, F1M-L, TH-30 - Saalflugmodelle und zur Hessischen Meister-schaft des Lillflygarn-Saalflugmodells sowie des freien Wettbewerbs für Wurfgleiter für drei Trainings- und Wettbewerbstage beim 1. Hochrhön-Indoormeeting des Hessischen Luftsport-bund e.V. in der Hochrhönhalle, Frankenheim.

F1D-Sallflugmodelle (Einsteigerklasse F1M und F1M-L) sind Freiflugmodelle, die in großen Hallen fliegen, sie werden von einem Gummi angetrieben. Das minimale Fluggewicht beträgt ca. 1,4 Gramm bei einer maximalen Tragflächenspannweite vom 550 mm. Der Rumpf muss so festen Halt bieten, dass er die Kraft des Gummistrangs aushält, der die Energie einiger tausend Umdrehungen für den Flug bietet, denn einen Gleitflug gibt es nicht.

TH-30 – Saalflugmodell sind denen der F1D – Klasse ähnlich und haben eine Tragflächen- spannweite von 300mm mit einem Gewicht von minim 1,6g ohne Gummi, der Propeller- durchmesser beträgt 160mm, keine Klasse ist so weit offen.

Das Modell „Lillflygarn“, ist ein Einstiegs-Saalflugmodell mit Gummimotor und das Ideale Modell für Beginner in dieser Modellflugsportklasse. Die Spannweite beträgt 260 mm bei einem Fluggewicht von ca. 1,5 Gramm.